Montag, 4. Mai 2015

Eine gemeinsame Sprache entwickeln

In interdisziplinären Sonderforschungsbereichen wie dem SFB-TR87 müssen sich ForscherInnen besonderen Herausforderungen stellen. Eine davon ist das entwickeln einer gemeinsamen Sprache, so daß ein fruchtbarer Austausch zwischen den einzelnen Disziplinen ermöglicht wird. Da sich die Mitarbeiter ständig ändern, Studierende zum Beispiel ihre Abschlüsse machen, ist dies ein kontinuierlicher Prozess und gehört zum internen Weiterbildungsprogramm des Sonderforschungsbereiches.

Im SFB-TR87 geschieht das unter anderem durch Veranstaltungen der Arbeitskreise "Modellbildung und Simulation" sowie "Diagnostik und Analytik" die von Moritz to Baben und Ante Hecimovic und geleitet werden. Am 30. April 2015 wurde zu einem "Dünnschicht crash course" nach Aachen geladen wo Moritz to Baben und Rainer Dahlmann über Dünnschichten in der Metall- und Kunststoffroute des Sonderforschungsbereichs referiert haben. Dadurch erhalten MitarbeiterInnen des SFBs Weiterbildungsmöglichkeiten, die sie ohne diese Kooperation nur schwer erhalten würden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen